Navigation überspringenSitemap anzeigen

Praxis DDr. Vera Masic-Cabak Veneers für Privatpatienten in Wien

In unserer Zahnarztpraxis verleihen wir Ihnen ein strahlendes Lächeln

Nur die wenigsten Menschen verfügen von Natur aus über gerade und strahlende Zähne. Zahnfehlstellungen, kleine Zahnlücken oder Zahnverfärbungen, die über die Jahre entstanden sind, können sich negativ auf das Aussehen und damit auch auf das eigene Schönheitsempfinden auswirken. Sie wünschen sich ein strahlendes, filmreifes Lächeln? Mit den sogenannten Veneers können wir in der Zahnarztpraxis DDr. Vera Masic-Cabak die Optik Ihrer Zähne schonend und unkompliziert verbessern.

Ästhetische Verbesserung der Zähne durch Veneers

Bei den Veneers handelt es sich um hauchdünne Keramikschalen, die auf die Oberfläche der Zähne aufgeklebt werden. Hinsichtlich der Größe, Farbe und Form lassen sie sich exakt an die natürlichen Zähne anpassen. Dementsprechend vielseitig sind die Einsatzmöglichkeiten von Veneers. Von kleinen Zahnlücken über Fehlstellungen der Schneidezähne oder abgebrochene Zahnecken bis hin zu Verfärbungen – das alles kann behoben bzw. ausgebessert werden. Dabei muss im Gegenteil zu Kronen nicht viel von der Zahnsubstanz entfernt werden und der natürliche Zahn bleibt erhalten.

Weitere Vorteile der Schalen aus Keramik:

  • schmerzfreie Behandlung (kein Bohren notwendig)
  • Form- und Stellungskorrektur
  • optimales ästhetisches Ergebnis
  • kein Unterschied zu natürlichen Zähnen sichtbar
  • wenig bis keine Reduktion der Zahnsubstanz
  • gute und lange Haltbarkeit
  • zahn- und zahnfleischschonend

Anbringen der Veneers durch Spezialklebstoff

Für das Anfertigen und Anbringen der Veneers sind mehrere Sitzungen, in der Regel zwei, bei uns notwendig. Bei der ersten Behandlung werden die Zähne gründlich gereinigt und harter sowie weicher Zahnbelag wird entfernt. Eventuell bestehende Karies wird behandelt oder ältere Füllungen erneuert. Für das Anbringen der Keramikschalen ist besonders wichtig, dass die Zähne und das Zahnfleisch gesund sind und keine Entzündungen oder Ähnliches bestehen. Anschließend wird unter einer lokalen Betäubung der Zahnschmelz angeschliffen. Dabei werden zwischen 0,3 und 3 mm abgetragen, um zu verhindern, dass die Zähne später unterschiedlich dick aussehen. Die Menge des Abtrags richtet sich nach Dicke der Veneers, Art der Fehlstellung oder Verfärbung. Dann wird ein Abdruck der zu behandelnden Zähne angefertigt, auf dessen Basis der Zahntechniker die Keramikschalen anfertigt. Beim zweiten Termin werden die individuellen Veneers schließlich mit einem Spezialklebstoff auf den Zähnen befestigt und mit einer Blaulichtlampe ausgehärtet.

Sie wollen mehr zu der Möglichkeit der Veneers erfahren? Wir beraten Sie gerne persönlich zu der Anwendung und den Kosten. Vereinbaren Sie dafür einfach einen Termin unter unserer Rufnummer ☎️ 0512 / 0230 oder über unser Kontaktformular.

+43 512 / 0230
Zum Seitenanfang